Erkrankungen von Niere und Blase

Erkrankungen der Niere und Harnblase sind häufig der Grund für das Aufsuchen eines Urologen. Sowohl Infektionen (Nierenbeckenentzündungen, Blasenentzündungen) als auch Steinbildungen führen den Patient wegen ihrer Schmerzhaftigkeit relativ zeitig zum Arzt. Störungen der Nierenfunktion, Fehlbildungen der Niere, Bluthochdruck bedürfen einer urologischen Abklärung. Mit Hilfe einer Urinuntersuchung, der Sonografie oder einer Röntgenuntersuchung läßt sich schnell eine genaue Diagnose stellen. Seltener treten Tumore an der Niere oder Harnblase auf. Sie werden oft nur durch Zufall erkannt, da sie zunächst keine Schmerzen verursachen und erst im fortgeschrittenen Stadium zu Symptomen wie blutigem Urin führen. Hier ist in der Regel eine Operation unumgänglich.